Ausbildung im HansenS Haus am Meer


Sie sind jung, kommunikativ, aufgeschlossen und ein wissenshungriges Köpfchen und interessieren Sich besonders für das Hotelwesen und Gastgewerbe? Dann sind wir genau die Richtigen für Ihre Ausbildung! Seien Sie dabei, wenn wir spannende und sehr verschiedene Veranstaltungen in unserem Haus ausrichten und lernen Sie täglich Neues und Interessantes aus der Welt der Gastronomie! Werden Sie Teil unseres Teams und profitieren Sie von einer unvergesslichen Ausbildung in unserem Haus. Wir freuen uns darauf, Sie „an Bord“ begrüßen zu dürfen. Bewerben Sie sich jetzt!




Zeitungsartikel job4u

Von Madagaskar ans Zwischenahner Meer


GASTRONOMIE Ein Koch sollte auch organisieren können – Kreativität erwünscht

Manchmal muss es richtig deftig zugehen: Kässpätzle mit Rouladen und Apfelrotkohl sind das Leibgericht von Tsiriandonala Andriaherimalala, das bei ihm zu Hause häufiger auf den Tisch kommt. Im edlen und dennoch hellen und freundlichen Ambiente des familiengeführten 4-Sterne-Hotels HansenS Haus am Meer stehen allerdings ganz andere Dinge auf der Speisekarte, für die sich der 24-Jährige ins Zeug legt: Zarte Schnitzel, die perfekte Scholle, Flammkuchen und Pfifferlinge und wunderbare Desserts. Tsiriandonala, der von allen nur Ando gerufen wird, möchte Koch werden und ist bereits im dritten Ausbildungsjahr. „Er macht sich sehr gut bei uns und wird die Ausbildungszeit auch verkürzen“, sagt Heike Thomas über den jungen Mann aus Madagaskar, der sich noch vor drei Jahren als Aupair in einer Familie in Oldenburg um die Kinder kümmerte und schon dort voller Leidenschaft täglich die Gastfamilie bekochte. Zufällig traf die Hoteldirektorin auf der Ausbildungsmesse job4u auf den jungen Mann und „überredete“ ihn zu einem Praktikum. „Ein wahrer Glücksgriff“, das stand bereits nach einem zweitägigen Probearbeit fest. „Wir haben uns gesucht und gefunden“, da ist sich auch Ando sicher.

Bereits vor Ausbildungsbeginn ist er zur Berufsschule gegangen, auch um sprachliche Barrieren abzubauen. „Ich freue mich, immer etwas Neues zu lernen. Was man mir heute beibringt, kann ich morgen schon alleine“, freut sich Ando, der übrigens in seiner Heimat auch noch zwei Semester Physik studiert hatte. Wer allerdings glaubt, es reicht, in der Küche fröhlich den Kochlöffel zu schwingen, der irrt. Insbesondere in einem großen Restaurant, das täglich bis zu 80 Gerichte und Menüs à la carte ausgibt, dazu noch ein umfangreiches Frühstücksbuffet und das täglich wechselnde Menü für Gäste mit Halbpension kreiert sowie bei Feiern und andere Veranstaltungen für die Verköstigung sorgt, der muss im Team sehr gut organisiert sein. So gibt es beispielsweise mehrere Positionen wie den Entremetier, den Gardemanger und den Saucier, die nach Küchenplan mehrmals die Woche wechseln. Steht diese nach der morgendlichen Einteilung fest, geht’s ans „Mise en place“, das Vorbereiten des Arbeitsplatzes. Dabei werden die jeweils benötigten Geräte und Zutaten bereitgelegt. „Wenn man dies ordentlich macht, gibt es nachher weniger Stress“, erzählt Ando. Heute ist er übrigens als Entremetier an der Reihe, kümmert sich also um das Gemüse, die Suppen und die Beilagen. Doch nicht nur das Zubereiten der Speisen gefällt dem angehenden Koch: „Gerade bei Menüvorschlägen kann ich sehr kreativ sein, das macht mir viel Spaß“, meint Ando, dessen Muttersprache übrigens Französisch ist und der im HansenS Haus am Meer Teil eines recht internationalen Teams ist. „Es sind zwar auch viele klassische Gerichte dabei, wir freuen uns aber sehr, wenn immer mal wieder ganz individuelle Akzente gesetzt werden“, so Heike Thomas.
Die Arbeitszeiten sind entweder von 12 bis 21 Uhr oder von 15 bis 22 Uhr. „Das wird individuell der Veranstaltungslage und den Reservierungen angepasst“, sag die Hoteldirektorin, die mit diesem System sehr zufrieden ist. „In vielen Restaurants und Hotels wird immer noch vormittags und ab dem späten Nachmittag gearbeitet, dazwischen ist dann frei – das ist dann oft ein sehr langer Tag.“

Und nach der Ausbildung?
Die Aufstiegschancen als Koch sind sehr gut. Beispielsweise gibt es folgende Möglichkeiten: Küchenmeister, Küchenleiter, Küchenchef, Küchendirektor, Diätkoch, Staatlich geprüfter Hotelbetriebswirt.


STEP BY STEP INTO THE FUTURE

Unser Informationsheft

Mehr Informationen über uns und unsere Ausbildungsberufe entnehmen Sie bitte dem folgenden Informationsheft:

HansenS Haus am Meer Azubiheft


Stellen als Auszubildende/r (m/w) im HansenS Haus am Meer

Ab dem 01.08.2019 möchten wir unser Team um weitere Auszubildende erweitern.
Restaurantfachfrau/-mann 
Hotelfachfrau/-mann 
Köchin / Koch

Ab dem 01.08.2020
Hotelkauffrau/-mann 
Hotelfachfrau/-mann
Restaurantfachfrau/-mann
Köchin/Koch

Sie gehen aber noch weiterhin zur Schule? Kein Thema, auch für die folgenden Jahre bilden wir aus. Ihre Unterlagen nehmen wir bereits jetzt entgegen. 

Sind Sie Hausfrau/-mann, Student oder Schüler und suchen noch eine Nebenbeschäftigung?Klasse! 
Oder möchten Sie ein Praktikum bei uns absolvieren? Aber ja doch!
Das HansenS Haus am Meer ist Taschengeldaufbesserer, Zukunftsweiser und auch Probierwerkstatt!



Wir stehen Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung. Kommen Sie zu uns und machen Sie sich selbst ein Bild.

Ihre Bewerbung richten Sie gerne – auch per Email (der Datenschutz ist gewährleistet) an team
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse etc.) als PDF (max. Dateianhanggröße 2 MB)

oder an:
HAM Hotelbetriebsgesellschaft mbH
Heike Thomas
Auf dem Hohen Ufer 25
26160 Bad Zwischenahn

Das HansenS Haus am Meer-Team freut sich auf SIE!

Schlemmen

in unserem Restaurant

Genießen Sie Köstlichkeiten aus regionaler und internationaler Küche. Vom Ammerländer Frühstücksbuffet über Canapés und einer klassischen Kutterscholle bis hin zum Galamenü- wir treffen Ihren Geschmack.
Schenken Sie uns Ihr Vertrauen. Wir freuen uns auf Sie!


Mehr Informationen ›

Kuscheln

in gemütlichen Hotelzimmern

Zwischen Parklandschaft, Einkaufspromenade und Zwischenahner Meer haben wir für unsere Gäste eine Oase für die Sinne geschaffen.

Sie sagen uns, ob Sie einen Blick ins Grüne bzw. auf den See oder in Richtung Süden bevorzugen - wir haben bestimmt das passende Hotelzimmer für Sie und reservieren Ihnen dies gerne nach Verfügbarkeit!


Mehr Informationen ›