NACHHALTIGKEIT

Wir sind bereits seit langer Zeit sehr daran interessiert f├╝r die Umwelt und das Klima aktiv etwas zu tun. Wir haben nicht erst die Friday for future-Demos ben├Âtigt, um uns mit diesen Themen auseinander zu setzen.

Vor ca. 5 Jahren haben wir die komplette Beleuchtung auf eine energiesparende LED-Beleuchtung umgestellt. Alle Tagungsr├Ąume sind mit gro├čen Fenstern und T├╝ren nach drau├čen ausgestattet. Im Sommer w├Ąre es sogar m├Âglich, hier einen gro├čen Teil der Beleuchtung einfach auszulassen. Wir haben getrennt schaltbare Kreisl├Ąufe, die nach Bedarf genutzt werden k├Ânnen.

Im Veranstaltungsbereich verwenden wir braunes Pinwandpapier und legen Bl├Âcke ausschlie├člich auf Wunsch der G├Ąste bereit. Das bei uns zu bestellende Schreibmaterial sind ├Âkologisch abbaubare Bleistifte. Das Vorhalten von Beamern erm├Âglicht unseren Tagungspartnern, ein papierloses Arbeiten vor Ort. Pr├Ąsentationen k├Ânnen auf Laptops verfolgt werden. Aus diesem Grund bieten wir kostenfreies W-Lan in unserem Tagungsbereich an.

Unsere Tagungsgetr├Ąnke pr├Ąsentieren wir in recyclebaren Flaschen. F├╝r die Tagungsteilnehmer, die mit einem Elektroauto kommen, stellen wir Ladem├Âglichkeiten in unserer Tiefgarage bereit. Ausschilderungen von Tagungsgruppen verwenden wir bei weiteren Buchungen wieder. Zum Teil drucken wir beidseitig aus.

Nat├╝rlich versuchen wir auch papierlos zu arbeiten. Weiterhin haben wir intern auch Heftm├Âglichkeiten ohne verzinkte Heftklammern im Einsatz. Es gibt auch die M├Âglichkeit eines elektronischen Rechnungsversands.

Auf den Tischen, auf denen wir unsere Kaffeepausen f├╝r Sie herrichten und an denen gefr├╝hst├╝ckt werden kann, legen wir abwaschbare Sets aus, die die Tischdecken schonen, um hier ebenfalls Energie f├╝r die Reinigung dieser einzusparen. Wir sind jetzt zum Teil auch dabei, recyclebare Servietten einzusetzen.

Wir kaufen zentral, regional sowie auch saisonal f├╝r Sie ein und versuchen dabei, Plastikverpackungen zu vermeiden. .

Unser Team ist sehr bedacht, Abfall zu vermeiden und wenn vorhanden, diesen zu trennen. Biom├╝ll, Flaschen ohne gr├╝nen Punkt und Speisefette, ├ľle werden entsorgt bzw. weiter verwendet durch BioServiceNord:

Die Entsorgung

365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag verwerten wir alle angelieferten Wertstoffe in unserer betriebseigenen Biogasanlage zu gr├╝ner Energie. Dies bietet Ihnen gr├Â├čtm├Âgliche Sicherheit, Diskretion und Flexibilit├Ąt. Wir verf├╝gen ├╝ber eine leistungsf├Ąhige Technik f├╝r unverpackte Lebensmittel, Supermarktware, Gl├Ąser und Dosen.

Entsorgung nach h├Âchstem Standard

Wir sind ein zertifizierter┬áEntsorgungsfachbetrieb (EFB)┬ámit regelm├Ą├čigen internen und externen Audits. Selbstverst├Ąndlich verf├╝gen wir ├╝ber alle notwendigen Genehmigungen f├╝r den Transport und die Entsorgung von Speiseresten. Zus├Ątzlich sind wir im Besitz des┬áEU-Zertifikates f├╝r Altspeisefette.

 

Gerne zeigen wir einige unserer weiteren Vorgehensweisen auf:

    • Unterschiedliche Papiere werden nicht mehr ausdrucken sondern gescannt.
    • Unsere interne „Buschtrommel“ wird nur noch elektronisch versandt.
    • Die Personalakten sind bereits digitalisiert.
    • Aktenordner werden mehrfach verwendet. Am Jahresende archivieren wir mit entsprechenden Klemmen.
    • Rechnungen werden nicht mehr ausgedruckt, sondern per Email an die unterschiedlichen Abteilungen versandt.
    • Geb├Ąck zum Kaffee/Tee ist nicht einzeln verpackt. Wir verwenden Geb├Ąckzangen.
    • Max. 5% der Speisen auf dem Fr├╝hst├╝cksbuffet sind einzeln verpackt.
    • Wir verwenden bereits seit langer Zeit Glashalme in der Hotelbar.
    • Unsere Lager verf├╝gen meistens ├╝ber Bewegungsmelder, da in der Vergangenheit h├Ąufig vergessen wurde, Lichter auszuschalten.
    • Umweltfreundliche Reinigungsmittel kommen in unserem Hotel zum Einsatz.
    • Auch entscheiden unsere G├Ąste, ob Ihr Hotelzimmer jeden Tag gereinigt werden soll und in welchem Zeitraster Ihre W├Ąsche ausgetauscht werden soll. Bettw├Ąsche- und Handtuchwechsel erfolgt ansonsten alle 3 Tage, au├čer, es liegt etwas auf dem Boden.
    • Seife, Lotion und Shampoo werden nur noch in gro├čen Verpackungseinheiten in den Zimmern offeriert.
    • In den ├Âffentlichen Toiletten h├Ąngen Handtuchrollen. Wir verzichten auf Papierhandt├╝cher.
    • Die Hotelw├Ąsche und Stoffhandtuchrollen werden in einer regionalen W├Ąscherei zertifiziert gewaschen.*
    • Der Sanit├Ąrreiniger ist umweltschonend, da er keine Essigs├Ąure enth├Ąlt und ist weiterhin Materialschonend. Der Universalreiniger ist umweltschonend, da hier geringer Tensidssinsatz erfolgt. Dadurch wird weniger CO2 au├čgesto├čen. Alle Reiniger werden in 5-10L Kanistern bestellt. Dadurch entsteht weniger M├╝ll und es wird darauf geachtet, das genau nach Anleitung dosiert wird, damit kein unn├Âtiger Einsatz von Reinigungsmitteln entsteht.
    • In den Minibars befinden sich nur Glasflaschen.
    • Es werden nur wasser- und stromsparende Waschmaschinen und Trockner gekauft.
    • Bei der Zimmerreinigung wird beim L├╝ften darauf geachtet, dass die Heizung ausgestellt ist.
    • Unsere Sauna heizen wir nur bei Bedarf ein und hier dann auch nur punktuell zu den W├╝nschen der G├Ąste.
    • Wir unterst├╝tzen die Reise mit der Bahn.
    • F├╝r den Schutz der Tischdecken arbeiten wir jetzt mit Filzuntersetzern bei der Pr├Ąsentation der Wasserflaschen auf den Gasttischen oder Gueridons.
    • Leere Beh├Ąltnisse der K├╝che, wie z.B. Eisboxen etc., werden wieder verwendet bzw. anderweitig eingesetzt.

 

Wir gehen alle sorgf├Ąltig mit unseren Rohstoffen, mit Energie, Wasser, Restm├╝ll und Wertstoffen um. Neue Mitarbeiter werden sensibilisiert durch unser Vorleben. Das HansenS Haus am Meer-Team setzt ein Zeichen f├╝r nachhaltiges Wirtschaften. Wir m├Âchten die nat├╝rlichen Ressourcen schonen.

*Auch unser Partner W├Ąscherei Schwarting m├Âchte ihren Beitrag
zur Nachhaltigkeit leisten und zeigt uns hier ihre Qualifikation:

    • RAL-G├╝tezeichen Garantie f├╝r optimales Waschergebnis und W├Ąscheschonung
    • RAL-Hygienezeugnis gepr├╝fte Hygiene f├╝r Lebensmittelbereich (HACCP) und Gesundheitsbereich (RKI, DGHM)
    • Die Verleihung dieser Zertifikate setzt eine st├Ąndige Kontrolle des Waschverfahrens durch ein unabh├Ąngiges Institut und unangemeldete Betriebsbegehungen voraus.
    • zertifizierte Qualit├Ątssicherung gem├Ą├č ISO 9001
    • umweltschonendes Gesamtkonzept, u.a. durch optimierte W├Ąrmetauschertechnik und computer├╝berwachte Waschmitteldosierung
    • s├Ąmtliche Waschmittel sind dermatologisch getestet und frei von Parf├╝m, um Hautirritationen zu vermeiden
    • handwerklicher Meisterbetrieb, 60 langj├Ąhrige motivierte Mitarbeiter/innen
    • gegr├╝ndet 1903, Familienbetrieb in vierter Generation
    • NWD-ZENTRATEX-Partner Systemdienstleistungen im bundesweiten Verbund mittelst├Ąndischer W├Ąschereien┬áwww.nwd-zentratex.de

Ihr Angebot umfasst:

    • Mietw├Ąsche: Tisch-, Bett- und Frottierw├Ąsche sowie Berufskleidung in verschiedenen Farben und Dessins zu g├╝nstigen Konditionen
    • Kurzzeit-Miete: hochwertige wei├če Mietw├Ąsche zur kurzfristigen ├ťberbr├╝ckung von Engp├Ąssen
    • W├Ąschepflege: Bearbeitung kundeneigener W├Ąsche f├╝r Restaurants, Hotels, Seniorenheime, Gewerbebetriebe und Privathaushalte
    • Waschraumservice: Vermietung von ├Âkologischen Stoffhandtuchspendern, Verkauf von Spendersystemen f├╝r Papierhandt├╝cher, Seifencreme, Toilettenpapier, Hygienebeutel etc.
    • Schmutzfangmatten: Vermietung und Verkauf von Schmutzfangmatten, auch mit Ihrem pers├Ânlichen Firmenlogo
    • Abhol-Lieferservice: im Raum Weser-Ems
    • Reparaturservice: gelernte Schneiderinnen reparieren Ihre Bekleidung und Flachw├Ąsche

2022 hat die Bad Zwischenahner Touristik GmbH gemeinsam mit dem Klimaschutzmanagement und dem Stadtmarketing der Gemeinde Bad Zwischenahn die touristischen Betrieben und Unterk├╝nften zu diverse Punkte der Nachhaltigkeit befragt.

Am 30.11.2022 haben wir unser silbernes Siegel ├╝berreicht bekommen.

Um das silberne Siegel zu erhalten, musste der teilnehmende Betrieb mindestens die H├Ąlfte aller zu erreichenden Kriterien erf├╝llen. Ist dies der Fall, wird das silberne Siegel verliehen und hat eine G├╝ltigkeit von insgesamt drei Jahren. Danach kann das Siegel mit einer erneuten Abgabe des Kriterienkataloges wieder vergeben werden.

Mit dem Verpackungsgesetz von 2017 ist seit dem 01.01.2023 die Mehrwegpflicht f├╝r die Gastronomie in Kraft getreten.

In diesem Zuge haben wir uns f├╝r eine Kooperation mit RECUP entschieden.

Wir verleihen Ihnen die Verpackung und Sie k├Ânnen die Beh├Ąltnisse an ausgewiesenen Stellen in ganz Deutschland zur├╝ck geben.